Was sind Photonen bzw. Biophotonen?

Sonnenenergie

Dazu ein Mini-Exkurs in die Welt der Physik: Generell sind Photonen Lichtquanten, ein für unsere Augen unsichtbarer Bestandteil des Sonnenlichts.

Unterschied zwischen Photonen und Biophotonen

Die Lichtquanten werden Photonen genannt, wenn sie aus einer toten Materie wie z. B. Wasser, Steine oder Luft kommen, und Biophotonen, wenn sie aus lebenden Organismen oder biologischen Systemen wieb z. B. Menschen, Pflanzen oder Tiere entspringen.

Licht besteht aus einer unzähligen Anzahl an Photonen. Wir müssen jedoch genauer hinsehen, denn „Licht“ und „Photonen“ haben verschiedene Eigenschaften.

So wird das Licht mit zunehmender Entfernung deutlich schwächer und verliert an Energie, beim Photon ist das nicht so. Ein Photon (Negativ- und Positiv-Ionen) transportiert bzw. überträgt immer in Lichtgeschwindigkeit eine dauerhaft gleichbleibende Energiemenge, egal wie lang es unterwegs ist. Ein Photon ist somit ein perfekter Energielieferant.

Ursprünglich kommen die Begriffe Photonen (φως = Licht) und Biophotonen (βίος= Leben; φως= Licht) aus dem Griechischen, wodurch sich Biophotonen als das Licht des Lebens ableiten lassen.

 


Weiterlesen: