Wie kann man einen Biophotonen-Mangel vorbeugen?

Nervenzellen aktiv

Der moderne Mensch hat heute wenig Zeit, ausgiebige Spaziergänge im Freien zu unternehmen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren und ein Leben in Ruhe und Gelassenheit zu führen. Doch als das wäre notwendig, um seinen Biophotonen-Speicher „gut gefüllt“ zu halten.

Denn: Wir nehmen die Lichtenergie der Sonnenstrahlen über unsere Haut und unsere Augen auf. Des Weiteren nehmen unsere Zellen über die Nahrung (z. B. durch frisches Obst und Gemüse in Bioqualität) Biophotonen-Energie auf. Eine entspannte Lebensweise dient zudem dazu, nicht unnötig Energiereserven zu verpulvern.

Doch leider sieht der Alltag anders aus – Viel Arbeit, Fastfood, abgepacktes Essen zu sich nehmen, Stress u.v.m. Was tun?


Die Wissenschaft hat dazu die perfekte Lösung

Ihr ist es gelungen, die wertvollen Energieschwingungen des Lichts auf Glas zu speichern. Glas besteht größtenteils aus Siliziumoxid, welches hervorragende Speichereigenschaften aufweist. Diese wunderbare Eigenschaft haben wir uns zunutze gemacht und diverse Produkte entwickelt, mithilfe derer die Biophotonen-Speicher aufgefüllt werden können – unsere Biophotonen-Produkte.

Wir haben einen besonderen „Kuschelstoff“ mit integriertem Glaszwirn entwickeln lassen, auf dem wir durch eine spezielle Verfahrenstechnik die wertvollen Energieschwingungen des Sonnenlichts speichern können, um diese quasi jedem zu jeder Zeit verfügbar zu machen.

So tanken Sie Ihren Biophotonen-Speicher mit unseren Biophotonen-Produkten wieder auf.


Stellen Sie sich das so vor

Wenn Sie Ihr Smartphone den ganzen Tag benutzen, ist der Akku am Ende des Tages in der Regel fast leer. Sie müssen den Akku wieder aufladen. Ähnlich geht es doch auch uns Menschen:

Nach einem anstrengenden Tag fühlt man sich müde und erschöpft und oft hört man den Ausspruch „Mein Akku ist leer“.

Wir haben die Lösung: Einfach z. B. in eine Biophotonen-Decke reinkuscheln und „sich aufladen“ lassen.

 

Weiterlesen:

Gesunde Ernährung durch hohen Lichtgehalt