Bioresonanz

Was ist Bioresonanz?

Was ist Bioresonanz?

Dass negative Energien für Krankheiten verantwortlich sind, gilt als Fundament dieser ganzheitlichen Methode. Übersetzt bedeutet Bioresonanz “Lebenswiderhall”. Anders ausgedrückt: Es werden “Resonanzen gegenüber dem Leben gebildet“. Der Mensch ist dabei der Frequenzgenerator. Das breitbandige “elektromagnetische Rauschen“ des menschlichen Organismus wird über eine Handelektrode eingelesen. In diesem “Rauschen“ sind alle “gesunden aber auch kranken Schwingungen“ enthalten. Diese werden zuerst in der Elektrode um 180 Grad gedreht (invertiert) und dann in harmonische und disharmonische Anteile zerteilt. Hoch-, Tief- und Bandpässe werden durch Verstärkung oder Schwächung genutzt.

Bei der Bioresonanz  werden keine anderen technischen Frequenzen hinzugefügt.

Damit wird deutlich, dass es sich beim Lebenswiderhall nur um Resonanzen aus einem lebenden Organismus als Gegenüber zum bearbeiteten Originalsignal handelt.  Wenn erklärt wird, dass Resonanzen in Form von Magnetfeldern, Informationen aus Testampullen, Edelsteinen oder technischen Frequenzen hinzugefügt werden, handelt es sich nicht um die reine Anwendung der Bioresonanz, sondern vielmehr um ein Verfahren namens “Biokybernetik“. Leider sind auch irreführende Bezeichnungen wie “aktive oder erweiterte Bioresonanz“ üblich.

Die Frage: „Handelt es sich um ein Messverfahren“? kann mit ja beantwortet werden, wenn zum Beispiel ein geübter Arzt oder Heilpraktiker Bioresonanz mit einem EAV*- oder EAP**-Messverfahren die am besten wirksame Therapieeinstellung von einem Bioresonanzgerät austestet. Die reine Bioresonanzanwendung ist somit kein Messverfahren.


Wann wird eine Bioresonanztherapie eingesetzt?

Die energetische Unterstützung der natürlichen Selbstregulierung des Organismus ist das Hauptziel einer Bioresonanztherapie. Damit spricht die Bioresonanztherapie den Menschen mit all seinen möglichen Beeinträchtigungen an. Zu vielen Behandlungsspektren, die nachfolgend erwähnt werden, liegen von zahlreichen Therapeuten (beispielsweise Heilpraktiker Bioresonanz) umfangreiche Erfahrungen vor. Sie orientieren sich an dem “Beispiel der Bioresonanz nach Paul Schmidt“ von der Paul-Schmidt-Akademie.

Dabei handelt es sich um:
Allergien, der überzeugenden Domäne. Es geht aber nicht nur um die energetische Harmonisierung von Überempfindlichkeiten bezüglich unterschiedlicher Allergene. Vielmehr geht es um die wirklichen Ursachen. Dieser Ansatz der Grundsätzlichkeit gilt für alle anderen Anwendungsbereiche. Auch die Stärkung der Abwehrkräfte und des Immunsystems ist mit der Methode der Bioresonanz möglich. Eine energetische Regulation im Milieu von

  • Bakterien
  • Viren
  • Pilzen und Parasiten schließt diese Methode ein.

Eine energetische Unterstützung mit Hilfe der Bioresonanz ist möglich bei entzündlichen Organerkrankungen sowie akuten bzw. chronisch-degenerativen Erkrankungen. Auch wenn das Verdauungssystem gestört ist oder eine Stoffwechselerkrankung vorliegt, ist die energetische Unterstützung hilfreich. Therapeutische Erfolge bestehen darüber hinaus auch bei Gelenkerkrankungen und Rückenbeschwerden. Wenn eine Verletzung eingetreten ist, eine Wundheilungsstörung besteht oder funktionelle Störungen vorliegen, können qualifizierte Therapeuten gute Erfolge erzielen. Dies gilt auch für Schmerzen aller Art.


Information

Galago-Biophotonenbank

Galago-Biophotonenbank

Auch Biophotonen können eine energetische Unterstützung bieten. Durch die Anwendung einer Biophotonentherapie regen wir den Abbau des „Informationsstaus“ an und fördern eine sanfte und natürliche Regulation, welche die körpereigenen Prozesse sowie auch begleitende Therapien optimal unterstützt. Für zuhause bieten sich besonders gut Biophotonen-Kuscheldecken an. Je nach Bedürfnis gibt es individuelle Möglichkeiten, seinen Biophotonen-Haushalt zu decken.


Welche Ergebnisse liefert ein Bioresonanztest?

Der Test einer Bioresonanz  liefert zum Beispiel, die menschliche Reaktionsbereitschaft auf innere und äußere Einflüsse. Mit welcher Geschwindigkeit reagiert der Mensch auf sich ändernde Situationen/Umstände. Welche Substanzen (auch Gifte) den Menschen schädigen sowie nicht bewusst wahrgenommene Reaktionen (insgesamt ca. 13.000) werden in drei Minuten erkannt.


Wie kann die Bioresonanzanwendung nicht interpretiert werden?

Die Anwendung der Bioresonanz ist kein heilendes Mittel im Sinne der klassischen Schulmedizin. Die Behandlung von Infektionskrankheiten ist ihr vorbehalten. Der Sinn und das Ziel bestehen vielmehr darin, auf einer energetischen Ebene dem Körper Hilfe anzubieten, damit er die Ursache(n) für eine bestehende Krankheit besser in den Griff bekommt.

Begriffsdefinition
* EAV = Elektroakupunktur nach Rheinhold Voll
** EAP = Elektroakupunktur nach Fritz Kramer


Abschließende Information der Vollständigkeit wegen

Zu den Spezialbereichen der Bioresonanzbehandlung gehören:
1. die elektronische Bioresonanzanwendung
2. die informatorische Bioresonanzanwendung
3. die virtuelle Bioresonanzanwendung
4. die H/D Separation